Nürnberg : Windhose verursacht Millionenschäden

Eine Windhose hat am Montagabend in Nürnberg Schäden in Millionenhöhe verursacht. Der Sturm deckte Dächer ab, zertrümmerte Wintergärten und entwurzelte Bäume. Die Feuerwehr rückte mit 200 Einsatzkräften aus.

Nürnberg - Die Polizei sperrte vorübergehend Straßen ab, in denen Äste und Ziegel lagen. "Der Einsatz dauerte bis in die Morgenstunden", sagte ein Feuerwehrsprecher. Noch in der Nacht wurden die abgedeckten Dächer notdürftig mit Planen verhüllt. Die Aufräumarbeiten sollten noch den ganzen Dienstag andauern.

Innerhalb von anderthalb Stunden gingen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes 42 Liter Wasser pro Quadratmeter über dem Nürnberger Stadtgebiet nieder. "Das war aber sicher noch nicht das Maximum in einzelnen Stadtteilen", sagte Meteorologe Gerhard Hofmann. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben