Österreich : Auto rast mit Achtjähriger in die Tiefe

Sie schläft auf dem Rücksitz und ahnt nichts Böses: Weil ihr Vater vergessen hatte, die Handbremse anzuziehen, fuhr der Familienwagen einen steilen Abhang hinunter. Die Eltern des Mädchens konnten nur noch zusehen.

InnsbruckDas Auto einer deutschen Familie ist in Österreich mit einem achtjährigen Mädchen auf der Rückbank einen steilen Abhang hinuntergerast. Der Wagen durchbrach zwei Zäune und blieb erst nach rund 70 Metern in einem Garten stehen, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Sonntag berichtete. Das Mädchen blieb unverletzt.

Nach Polizeiangaben hatte der Vater vermutlich vergessen, die Handbremse anzuziehen. Er war am Samstagmittag zusammen mit seiner Frau in Innervillgraten bei Lienz im österreichischen Bundesland Tirol ausgestiegen, um nach einer Adresse zu fragen. Das Mädchen habe auf dem Rücksitz geschlafen. Plötzlich sei das Auto ins Rollen geraten und den Abhang hinuntergerast. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. (nal/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar