• Plötzlicher Tod des Entertainers: Dirk Bach: Herzversagen als Todesursache wahrscheinlich
Update

Plötzlicher Tod des Entertainers : Dirk Bach: Herzversagen als Todesursache wahrscheinlich

Nach dem plötzlichen Tod Dirk Bachs wurde die Leiche nun zur Beerdigung freigegeben. Alles deutet auf einen Tod durch Herzversagen hin. Die für den kommenden Sonnabend geplante Premiere des Stücks "Der kleine König Dezember" im Berliner Schlosspark Theater fällt aus.

von und

Der Schauspieler Dirk Bach (51) ist aller Wahrscheinlichkeit nach an Herzversagen gestorben. Eine Obduktion der Leiche sei nicht vorgesehen, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Holger Freund, am Dienstag. In Bachs Appartement seien Medikamente gegen Bluthochdruck, Herzinsuffizienz sowie Cholesterinsenker gefunden worden.

Zum Zeitpunkt seines Todes sei Bach allein in der Wohnung im Ortsteil Lichterfelde gewesen. Zuletzt sei der Schauspieler am Sonntag gegen 14.00 Uhr lebend gesehen worden. Sein toter Körper wurde am Montag gegen 16.20 Uhr gefunden. Die Staatsanwaltschaft bestätigte, dass es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt. Die Ermittlungen wurden damit laut Sprecher abgeschlossen. Die Leiche werde nun zur Beerdigung freigegeben.

Bach sollte am kommenden Sonnabend die Hauptrolle in der Premiere von "Der kleine König Dezember" spielen. „Die Premiere werden wir nicht spielen können. Das ist ein Zwei-Personen-Stück. Nicht nur, dass man Herrn Bach natürlich sehr schwer ersetzen kann, aber das geht auch in der Schnelligkeit nicht“, sagte der Sprecher des Schlosspark Theaters, Harald Lachnit, am Dienstag dem Nachrichtensender N24. Lachnit verwies auf „sechs Wochen harte Proben“. Das sei ein „technisch sehr aufwändiges Stück mit sehr viel Text und wir kriegen sicherlich keine Zweitbesetzung so schnell an den Start“. Er fügte hinzu: „Und ich glaub', das wollen wir auch nicht.“ Zur Premiere hatte sich ursprünglich auch der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) angesagt.

Dirk Bach - ein Leben in Bunt
Dirk Bach im Schweinskostüm bei den Dreharbeiten zu der ZDF-Fernsehserie "Der kleine Mönch".Weitere Bilder anzeigen
1 von 19Foto: dapd
01.10.2012 22:15Dirk Bach im Schweinskostüm bei den Dreharbeiten zu der ZDF-Fernsehserie "Der kleine Mönch".

Nach den Worten des Sprechers wird das Theater unter Leitung von Intendant Dieter Hallervorden entscheiden, wie weiter vorgegangen wird. Bis zum 17. Oktober seien die Vorführungstermine für das Stück gestrichen. Danach müsse es aber weiter gehen, sagte der Sprecher. Es werde verdammt schwer werden, einen Ersatz zu finden, unterstrich er und fügte hinzu: „Es gibt keinen zweiten Dirk Bach.“ Der 51 Jahre alte Dirk Bach war am Montagnachmittag leblos in einem Appartementhaus in Berlin-Lichterfelde aufgefunden worden.

Freunde und Weggefährten äußerten sich bestürzt über den Tod Bachs. Vor dem Theater haben Trauernde am Dienstagvormittag Kerzen aufgestellt und Blumen niedergelegt. In einer Vitrine hängt noch die Ankündigung für das Stück „Der kleine König Dezember“. Auf dem Plakat informiert eine schwarzumrandete Mitteilung über den Tod Bachs. (dpa/dapd)

Reaktionen auf den Tod von Dirk Bach
Ein Blödel-Team par excellence. Dirk Bach mit komikerin Hella von Sinnen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 22Foto: dpa
02.10.2012 09:20Ein Blödel-Team par excellence. Dirk Bach mit komikerin Hella von Sinnen.

3 Kommentare

Neuester Kommentar