Pop : Aus für Simply Red nach 25 Jahren

Die britische Soul-Band Simply Red steht nach 25 gemeinsamen Jahren auf der Bühne offenbar vor dem Aus: Frontmann Mick Hucknall will nach der Tournee 2009 Schluss machen.

Mick Hucknall
Simply-Red-Frontman Mick Hucknall. -Foto: AFP

London "Ich finde, 25 Jahre sind genug", sagte Hucknall in einem Interview mit dem Sender Gold Radio: Es werde ein Ende für Simply Red geben, und er gehe davon aus, dass die Tournee 2009 die letzte der Gruppe sein werde. Der 47-jährige Hucknall hatte jüngst ein Solo-Projekt gestartet, das er dem Blues und dem Rhythm-and-Blues-Künstler Bobby Bland widmet, und erklärt, er wolle dieses Genre näher erforschen - das sei allerdings mit seiner bisherigen Band nicht möglich.

Simply Red (Einfach rot), benannt nach der Vereinsfarbe von Hucknalls Lieblingsfußballclub Manchester United, seiner charakteristischen Haarfarbe und den politischen Vorlieben der Bandmitglieder, wurden mit Titeln wie "Holding Back The Years", "If You Don't Know Me By Now" oder "Fairground" berühmt. Zusammen verkauften sie mehr als 50 Millionen Platten. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben