Preis : Medienpreis "Goldene Henne" verliehen

Zum dreizehnten Mal wurde der Medienpreis "Goldene Henne" verliehen. Insgesamt 48 Prominente aus Musik, Fernsehunterhaltung, Schauspiel und Sport waren nominiert. Unter den Preisträgern sind unter anderem die Eiskunstlauf-Weltmeister Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy.

Berlin Die Schauspieler der ARD-Serie "In aller Freundschaft", die Sängerin Helene Fischer sowie die Eiskunstlauf-Weltmeister Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy sind am Mittwoch in Berlin mit dem Medienpreis Goldene Henne ausgezeichnet worden. Geehrt wurden die Preisträger auf einer Gala im Berliner Friedrichstadtpalast. Eine weitere Ehrung konnte die Moderatorin Inka Bause entgegen nehmen. Sie widmete ihre Henne, die Namensgeberin des Preises, der 1991 verstorbenen Kabarettistin und Entertainerin Helga Hahnemann. Seit 1995 wird die Goldene Henne jährlich in Erinnerung an Hahnemann verliehen.

Prominente aus Politik, Wirtschaft und Sport 

Vergeben wird die Goldene Henne von den Lesern der Zeitschrift "Super Illu" und den Zuschauern des MDR-Fernsehens. Zur feierlichen Preisverleihung waren Prominente aus Politik, Wirtschaft, Show und Sport gekommen, darunter Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD), der letzte Ministerpräsident der DDR, Lothar de Maiziere, die Schauspielerinnen Jenny Elvers-Elbertzhagen, Barbara Schöne sowie die Entertainer Wolfgang Lippert und Achim Mentzel und der Ex-Boxer Axel Schulz. Für die Publikumspreise waren 48 Prominente aus den Bereichen Musik, Fernsehunterhaltung, Schauspiel sowie Sport nominiert.

Preise über Preise

Darüber hinaus wird es auch für Persönlichkeiten aus den Bereichen Politik und Charity sowie Prominente für ihr Lebenswerk Jury-Preise geben. Bundespräsident Horst Köhler soll in diesem Jahr für "seine Verdienste um das Zusammenwachsen von Ost und West im wiedervereinten Deutschland" geehrt werden.

Erneut gibt es eine Wahl zum "Aufsteiger des Jahres". Nominiert sind Schauspielerin Karoline Schuch, Olympiasiegerin Lena Schöneborn, Sängerin Franziska Katzmarek und Moderatorin Johanna Klum. Das Fernsehpublikum der live von den Fernsehprogrammen von MDR und RBB übertragenen Show sollte während der Sendung per Telefonwahl die Siegerin bestimmen. Im Showprogramm wurden unter anderen Udo Jürgens und Peter Maffay erwartet.

Auch Angela Merkel hat eine Henne

Zu den früheren Preisträgern der Goldenen Henne gehören unter anderen Michail Gorbatschow, Romano Prodi, Helmut Kohl, Roman Herzog und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). (yr/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben