Promis : Ferres-Stalker muss in psychiatrische Klinik

Ein Stalker, der Schauspielerin Veronica Ferres bedroht und verfolgt haben soll, kommt aufgrund einer Wahnerkrankung in ein geschlossenes therapeutisches Krankenhaus.

München - Das ordnete das Münchner Landgericht an. Der 62 Jahre alte Mann leide an einer Wahnerkrankung, sagte der Vorsitzende Richter in seiner Urteilsbegründung. Es sei nicht die Schuld des Angeklagten, dass er vor Gericht stehe, sondern Folge seiner Krankheit.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft leidet der Angeklagte an einer hirnorganischen Störung infolge einer HIV-Infektion. Die Krankheit habe dazu geführt, dass er sich eine Wahnwelt aufgebaut habe.

Der Mann soll nun in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden, in dem er dem Gericht zufolge eine bessere Betreuung erhalten wird als in einer forensischen Psychiatrie. Der Rentner soll sich seit Sommer vergangenen Jahres über mehrere Monate regelmäßig vor dem Haus von Ferres in München aufgehalten und die Schauspielerin sowie deren kleine Tochter verfolgt und bedrängt haben. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar