• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Exklusiv: Polizei prüft mögliche weitere Anschläge von Neonazi-Trio

12.11.2011 11:41 Uhrvon
Erstmals seit der Wiedervereinigung ist die Bundesrepublik offenbar mit rechtsextremem Terror in größerem Ausmaß konfrontiert.Bild vergrößern
Erstmals seit der Wiedervereinigung ist die Bundesrepublik offenbar mit rechtsextremem Terror in größerem Ausmaß konfrontiert. - Foto: dapd

Die Zahl der Straftaten, die auf das Konto der mutmaßlichen rechten Terrorgruppe aus Jena geht, ist noch nicht ermittelt. Jetzt prüft die Polizei weitere Fälle, darunter zwei aus Berlin. Das erfuhr der Tagesspiegel aus Sicherheitskreisen.

Im Fall des Jenaer Neonazi-Trios wird die Polizei nach Informationen des Tagesspiegels auch drei weitere bislang ungeklärte Anschläge in Berlin und Saarbrücken erneut untersuchen. Das betreffe, wie in Sicherheitskreisen am Sonnabend zu erfahren war, den im Dezember 1998 verübten Sprengstoffanschlag in Berlin auf das Grab von Heinz Galinski, dem einstigen Präsidenten des Zentralrats der Juden; den ebenfalls mit Sprengstoff begangenen Anschlag auf die Wehrmachtsausstellung im März 1999 in Saarbrücken sowie den Sprengstoffanschlag auf den jüdischen Friedhof in Berlin-Charlottenburg im März 2002. Bei allen drei Angriffen wurde schwerer Sachschaden verursacht.

Die Polizei vermutete Rechtsextremisten als Täter, konnte jedoch keinen Verdächtigen ermitteln.

Es werde jetzt bei den Ermittlungen zu den mutmaßlichen terroristischen Aktivitäten des Jenaer Neonazi-Trios "alles aufgerollt", was seit Ende der 1990er Jahre an schweren Verbrechen mit möglicherweise rechtsextremem Hintergrund nicht aufgeklärt werden konnte, hieß es in Sicherheitskreisen.  

Sie wollen wissen, was in Berlin läuft? Gönnen Sie sich an jedem Werktag 5 Minuten Lesespaß! Geben Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse an, um den Newsletter ab morgen zu erhalten.

  • Berlin to go: täglicher Newsletter
  • morgens um 6 Uhr auf Ihr Handy
  • von Chefredakteur Lorenz Maroldt
weitere Newsletter bestellen Mit freundlicher Unterstüzung von Babbel

Weitere Themen

Umfrage

Sollten Laubbläser verboten werden?

Tagesspiegel twittert

Empfehlungen bei Facebook

Service

Matthies war essen

Bernd Matthies kocht gern und isst noch lieber.
Große Menüs, kleine Fundsachen, nützliche Bücher, gastronomische Erlebnisse.
Unser HTML/CSS Widget (statisch)

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Erleben sie mit tagesspiegel.de die ganz besonderen Veranstaltungen in Berlin und Umgebung. Hier können Sie sich Ihre Tickets zum Aktionspreis sichern.

Weitere Tickets...