Reise : Die Würde der Menschen

Welch ein Schocker. Besser: ein Wachrüttler. Was der Fotograf und Autor Michael Boyny mit „Afrika“ an Bild und Text zwischen die Buchdeckel gebracht hat, begeistert – und macht zugleich sehr nachdenklich.

Ein Jahr lang war der Fotograf aus dem Bergischen Land gemeinsam mit seiner Frau auf dem Schwarzen Kontinent unterwegs, streifte durch Sandwüsten, kämpfte sich durch dichten Dschungel. Dabei hielt er natürlich auch faszinierende Landschaften und Tiere fest, doch im Mittelpunkt seiner Bilderstrecke stehen die Menschen, wie schon das Titelfoto offenbart. Boyny hat es verstanden, den ungestellten Alltag von Kindern und Erwachsenen einzufangen. Der sieht kaum irgendwo in Afrika nach heiler Welt aus, doch nie verletzen die Fotos die Würde der Menschen, immer ist von ihnen auch ein Stück Seele zu erkennen. gws

— Michael Boyny:: Afrika. Begegnungen zwischen Kairo und Kapstadt. Frederking & Thaler, München 2013, 238 Seiten, gebunden, 49,99 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben