Elektronische Einreiseerlaubnis : In die USA – nur mit Bescheinigung

Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten deutsche Urlauber vor ihrer Reise in die USA einiges beachten. Sie dürfen zwar ohne Visum einreisen, benötigen aber zusätzlich zum Reisepass eine elektronische Einreise-Erlaubnis.

Bitte recht freundlich, US-Passkontrolle
Bitte recht freundlich, US-PasskontrolleFoto: picture-alliance/ dpa

Deutsche Urlauber benötigen für die USA kein Visum, müssen sich aber eine elektronische Einreiseerlaubnis besorgen (Esta-Verfahren). Laut US-Heimatschutzministerium ist es empfehlenswert, einen Ausdruck der Genehmigung, auf der auch die Antragsnummer vermerkt ist, während der Reise mitzuführen.

Vorschrift ist das jedoch nicht. Die Esta-Daten würden automatisch an die Airlines übermittelt. Die Bescheinigung ist problemlos im Internet zu bekommen, kostet 14 US-Dollar (etwa 10 Euro) und gilt zwei Jahre lang (https://esta.cbp.dhs.gov/esta/). Der Onlinefragebogen ist auch auf Deutsch zu bearbeiten.

Immer wieder fallen Urlauber allerdings auf sogenannte Dienstleister im Internet herein, die unter ähnlichen Adressen ihre Hilfestellung beim Ausfüllen des Formulars anbieten und dafür saftige Preise in Rechnung stellen. Manche nennen die fälligen Kosten vorab, andere werden arglose Internetnutzer mit überzogenen Forderungen überraschen, sobald der letzte „Klick“ gesetzt ist. (Tsp/dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben