TIPPS FÜR DUBLIN : Mit dem Doppeldecker zur Revolution

ANREISE



Aer Lingus fliegt nonstop von Berlin-Tegel nach Dublin, hin und zurück ab 124 Euro.

ÜBERNACHTUNG

Number 31, charmantes B&B, 31 Leeson Close, in der Nähe von St. Stephen's Green, Dublin 2, Telefon: 003 53/1/676 5011, Internet: number31.ie, Doppelzimmer mit (fantastischem) Frühstück ab 190 Euro.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Little Museum of Dublin, 15 St. Stephen's Green, Dublin, Telefon:

003 53/ 1/6611000, täglich 9.30 Uhr bis 17 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr

(littlemuseum.ie). Besichtigung nur mit Tour, daher unbedingt reservieren. Das Museum organisiert auch individuelle Treffen mit Einheimischen, mit denen man sich bei (gesponsertem) Kaffee, Saft oder Bier unterhält. Die Anmeldung für „City of A Thousand Welcomes“ läuft unter der Adresse:

littlemuseum.ie/cotw-booking-form;

Kilmainham Gaol, Inchicore Road, Kilmainham, Dublin 8, Telefonnummer:

00353/1/453 5984, Internet:

heritageireland.ie/de/dublin/kilmainham-gefangnis. Auch hier gilt: Nur mit Tour, unbedingt reservieren.



RUNDFAHRT

Mit dem Doppeldecker führen Schauspieler an Orte des Aufstands: „1916 Ride the Revolution“, 25 Euro, Anmeldung unter 1916bustourdublin.com

LEKTÜRE

Elsemarie Maletzke hat gerade eine Biografie über eine weitere schillernde Frauenfigur des Aufstands veröffentlicht, in die der Dichter der Revolution, W.B.

Yeats unglücklich verliebt war: „Maud Gonne. Ein Leben für Irland“ (Insel Verlag, 318 Seiten, 24,95 Euro).

ESSEN UND TRINKEN

Chapter One, 18–19 Parnell Square N, im Writers’ Museum, Telefonnummer 00353/1/8732266. Mittags und am frühen Abend gibt es günstige Menüs.

AUSKUNFT

Tourism Ireland, ireland.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben