zum Hauptinhalt

Wissen

Die Erde gemalt auf ein Gesicht.

Für einen nachhaltigen Wandel brauchen wir keinen „Earth Day“, sondern differenzierte Debatten und Kompromisse. Damit mehr Menschen ihr Handeln ändern – für ihren Planeten.

Ein Kommentar von Ralf Nestler
Im Jahr 2023 erlebte Europa in Griechenland den größten jemals registrierten Waldbrand.

Der neue Bericht des EU-Klimadienstes Copernicus und der WMO zeigt weit verbreitete Überschwemmungen und starke Hitzewellen im Jahr 2023. Für dieses Jahr erwarten die Experten eine Trendwende.

Von Jan Kixmüller
Subventionen im Verkehrssektor bremsen die Bemühungen aus, Klimaziele zu erreichen, weil sie die Nutzung fossiler Brennstoffe fördern.

Deutschlands Steuer- und Abgabesystem im Verkehrssektor ist auf die Nutzung fossiler Energieträger ausgerichtet. Wohlhabende Haushalte profitieren am deutlichsten.

Fruchtfressende Vögel wie Tukane nehmen beim Fressen von Früchten Samen auf, scheiden sie später wieder aus und verbreiten so zahlreiche Pflanzenarten.

Die Wiederherstellung von Wäldern ist entscheidend im Kampf gegen die Klimakrise und den Verlust der biologischen Vielfalt. Tropenwälder sind auf die Hilfe aus der Luft angewiesen – maßgeblich, wie sich zeigt.

Von Annett Stein, dpa
Eine bunte Illustration von Mündern. Ein Henne-Ei-Problem in der Psychologie: Ist es möglich, dass depressive oder ängstliche Menschen mehr als andere zu einer woken Haltung neigen? Oder führt die Wokeness zu den psychischen Problemen?

„Woke“ zu sein, ist nichts Schlechtes. Doch die Haltung kann, wie eine Studie zeigt, auch mit einer schlechteren mentalen Gesundheit einhergehen. Die Frage ist: Was war zuerst da?

Von Jörg Zittlau
Europäische Luchse leben in Deutschland weitgehend isoliert. Ansiedlungen könnten Vorkommen zu einer dauerhaft überlebensfähigen Population verbinden.

Nach dem Wolf kehrt mit dem Luchs der zweite einst ausgerottete Beutegreifer in die Region zurück, dieser mit Hilfe des Menschen. Ziel ist, eine sich selbst erhaltende Population zu gründen.

Von Roland Schulz
Kommunizierende Menschen: Es gehören mindestens zwei dazu.

Ein grundsätzlicher Kulturwandel in der Wissenschaft ist nötig: weg von oft einseitiger Kommunikation hin zu echtem Dialog. Die positiven Effekte sollte uns die Zeit wert sein.

Eine Kolumne von Johannes Vogel
Wo sind die hohen Temperaturen? In München schneit es wieder.

Der Deutsche Wetterdienst sendet „arktische Aprilgrüße“. Die hohen Temperaturen sind ade und in den Mittelgebirgen schneit es wieder.

Eine Pro-palästinensische Großdemonstration im November 2023 in Berlin. Ein Mann ist auf den Neptunbrunnen geklettert und fotografiert sich mit einem Smartphone.

Wie haben sich antisemitische Online-Kommentare seit dem Terrorangriff der Hamas geändert? Forscher sprechen von einem „Paradigmenwechsel“.

Die Aufnahmen von Überschwemmungen in Dubai schockieren: Flughafen, Autobahnen, Einkaufszentren – alles unter Wasser. 

So viel Regen wie jetzt gab es in Dubai zuletzt 1949: Nach dem Unwetter gibt es Spekulationen um „Cloud Seeding“. Experten rechnen auch in Zukunft mit Extremwetter in den Emiraten. 

Von
  • Ralf Nestler
  • Jan Kixmüller

Sie wollen mehr Artikel sehen?