Reise : Für Wanderer: Leichtfüßig zu Kuckucksuhren und Bollenhüten

von
Johannes Schweikle: Westwegs. Über den Schwarzwald. Zu Fuß durch eine deutsche Landschaft.
Johannes Schweikle: Westwegs. Über den Schwarzwald. Zu Fuß durch eine deutsche Landschaft.Foto: promo

Er wolle, schreibt Johannes Schweikle, in zwölf Etappen nach Basel wandern und freue sich „auf einfache Tage“. Jeder dieser Tage auf dem Schwarzwälder Westweg stelle nur eine Aufgabe, morgens loszulaufen und abends das Ziel erreicht zu haben. Darüber zu schreiben kann dagegen Schwerarbeit sein, die man Schweikles Buch jedoch nicht anmerkt. Leichtfüßig lässt der Journalist Geschichte und Geschichtchen einfließen und viel Literatur auch. Ist doch der Südwesten Deutschlands eine von Literatur geradezu getränkte Landschaft. Sogar bei Hermann Hesse hat Schweikle schöne Passagen gefunden, der fühlte schon als Kind auf Floßfahrten „im Herzen die Weite der Welt“.

Der Westweg führt seit mehr als hundert Jahren als Fernwanderweg von Pforzheim nach Basel. Am Wegesrand trifft Schweikle natürlich auf Kuckucksuhren und den Bollenhut, widmet sich der Schwarzwälder Kirschtorte und dem Tannenzäpfle, dem badischen Bier. Für den Autor, 1960 in Freudenstadt im Schwarzwald geboren, ist die Tour auch eine Begegnung mit der Heimat, in die er immer wieder zurückkommt. So geht er nicht stur nur die Tour, verläuft sich mal, kommt mal im Winter zurück, um eine Etappe mit Ski nachzulaufen.Meist ist er alleine unterwegs, zitiert damit auch Friedrich Theodor Vischer, der rät, man solle nur ja niemanden mitnehmen auf eine Wanderung „man verschwatzt die herrlichsten Landschaftspunkte“. Amüsant schreibt er über die Mühen des Wanderns, auch in der „Beletage eines freundlichen Gebirges“. Trotz vieler unterhaltsamer Passagen bleibt Schweikle meist bei einem literarischen, dem Schwarzwald angemessenen Ton. Barbara Schaefer

Johannes Schweikle: Westwegs. Über den Schwarzwald. Zu Fuß durch eine deutsche Landschaft. Klöpfer&Meyer Verlag, Tübingen 2012, 228 Seiten, 19,50 Euro

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar