TIPPS FÜR KANADA : Die beste Sicht herrscht im Winter

ANREISE

Beispielsweise mit KLM ab Tegel über Amsterdam in gut 17 Stunden nach Vancouver und die gleiche Strecke zurück in zwölfeinhalb Stunden für 731 Euro. Reisezeit: 18. Januar bis 1. Februar (gefunden bei: explorer.de)

Für die Weiterreise bietet sich ein Leihwagen an. Bliebe man nur in Vancouver, wäre das unnötig, da die öffentlichen Verkehrsmittel ausreichend sind; doch wer weiterreist, wird an Bussen und Bahnen verzweifeln. Ein Leihwagen der Economy-Klasse kostet für 14 Tage rund 400 Euro inklusive aller Kilometer und eines guten Versicherungspakets (gefunden bei: billiger-mietwagen.de).

Nach Vancouver Island geht es dann per Fähre. Die Fahrt von Horseshoe Bay nach Nanaimo und zurück kostet für einen normalen Pkw 102,50 kanadische Dollar (etwa 66 Euro), jeder erwachsene Insasse zahlt 31,20 Dollar.

REISEZEIT
Die mit Abstand beste Sicht mit bis zu 25 Metern herrscht im Winter. Wassertemperatur: etwa acht Grad am Wrack. Im Sommer sind die Sichtverhältnisse hingegen eher bescheiden.

UNTERKUNFT
In Chemainus gibt es ein B & B für 95 Dollar (ca. 62 Euro) pro Zimmer (Telefon: 001 / 250 / 246 99 62, Internet: asmallworld.ca); in Nanaimo und Umgebung zahlreiche Mo- und Hotels.

TAUCHEN
Wer zur 737 tauchen will, kontaktiert Divemaster Peter Luckham. Preis: zwei Tauchgänge rund 95 Euro. Telefon: 001 / 250 / 252 07 58, Internet: divemaster.ca

Ausrüstung gibt es bei Ed Singer in Nanaimo; Telefon: 001 / 250 / 753 18 80, im Internet: sundowndiving.com

AUSKUNFT

Infotelefon: 018 05 / 52 62 32 (14Cent p.M.), Internet: BritishColumbia.travel

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben