• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

TIPPS FÜR NEUSEELAND : Übernachten in einer Hütte am Fuß des Hikurangi

30.12.2012 00:00 Uhr

ANREISE
Flüge von Berlin aus nach Auckland und zurück kosten im Dezember kommenden Jahres ab zirka 1200 Euro (zum Beispiel mit Qatar Airways, Singapore Airlines oder British Airways). Weiterreise nach Gisborne ist per Flugzeug (airnewzealand.com) und Bus (intercity.co.nz, nakedbus.com) möglich. Ruatoria und der Hikurangi liegen etwa 120 Straßenkilometer weiter nördlich, hierfür bietet sich ein Mietwagen an. Guter Preisvergleich auf dem Internetportal billigermietwagen.de, wo wir einen Kleinwagen für 188 Euro pro Woche fanden, inklusive aller Kilometer und gutem Versicherungspaket.

TOUREN
Der Aufstieg zum Hikurangi ist individuell möglich und dauert von Pakihiroa Station rund acht Stunden.

Für 15 Dollar pro Person und Nacht kann man in einer Hütte am Fuß des Bergs übernachten. Daneben bieten die Ngati Porou verschiedene geführte Touren zu den Maui Whakairo sowie dem Gipfel an.

NEUJAHR
Die traditionelle Neujahrsfeier der Ngati Porou ist gegen eine Gebühr offen für Besucher. An den Maui Whakairo zelebrieren sie den Sonnenaufgang mit einem Karanga (Willkommensgruß), einem Karakia (Gebet) sowie einem Haka (Kriegstanz). Daneben gibt es eine Führung zu den Schnitzereien, anschließend geht es wieder hinunter ins Tal zum gemeinsamen Frühstück in der Pakihiroa Station.

AUSKUNFT
Ansprechpartner der Ngati Porou ist Paora Brooking (info@tronp.org.nz). Informationen über weitere Aktivitäten in der Region bekommt man im Besucherzentrum Gisborne i-Site (gisborne@ i-site.org) oder beim Department of Conservation (63 Carnarvon Street, Internet: doc.govt.nz).

Reisen

Weitere Themen

Ihre Fotos verstauben auf der Festplatte? Mit dem Tagesspiegel-Fotoservice können Sie jetzt Ihre Leinwand, Kalender oder ein persönliches Fotobuch gestalten!

Tagesspiegel Fotoservice