TIPPS FÜR VERSICHERUNGEN : TIPPS FÜR VERSICHERUNGEN

HAFTPFLICHT

Sollte ohnehin jeder haben. Im Skiurlaub verschafft sie finanzielle Absicherung bei Unfällen, bei denen andere verletzt werden. Sie deckt Ansprüche eines Opfers: Behandlungskosten, Schmerzensgeld, Verdienstausfall. Sie dient auch als Rechtsschutz gegen unberechtigte oder überzogene Forderungen.

UNFALL

Wer selbst schuld am eigenen Unfall ist, dem zahlt die Krankenkasse zwar die Behandlung, nicht aber die Kosten für Bergung oder bleibende Schäden. Unfallversicherungen gibt’s für wenige Euro im Monat. Allerdings: Viele Unternehmen schließen Unfälle durch Risikosportarten aus, nicht alle schließen Ski- und Snowboardfahrer ein. Bei manchen Versicherungen gibt es Risikosportversicherungen gegen einen Zuschlag. Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung hat, benötigt keine Unfallversicherung.

KRANKENSCHUTZ

Sie ist „existenziell“ für alle, die ins Ausland reisen. Denn selbst in Europa zahlt die gesetzliche Kasse nur die im Gastland übliche Behandlung, und die fällt oft bescheidener aus als in Deutschland. Gute Versicherungen gibt es für weniger als zehn Euro pro Jahr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben