Rhein : Schiffsverkehr wieder eingeschränkt möglich

Die nach einem Schiffsunfall auf dem Rhein in der Nähe von Mainz am Samstagvormittag erlassene Verkehrssperre ist am Abend wieder aufgehoben worden.

Gustavsburg - Nach Angaben der Wiesbadener Wasserschutzpolizei gibt es aber auf dem Unfallabschnitt bei Ginsheim-Gustavsburg auf einer Länge von zwei Kilometern Einschränkungen für die Schifffahrt. So dürfen sich Schiffe auf dieser Strecke nicht überholen und nicht begegnen. Die Schiffsführer verständigten sich untereinander per Funk über die Durchfahrt. Laut Polizei waren von der Verkehrssperre insgesamt etwa 30 Schiffe betroffen.

Bei dem Unfall war ein fast fünfzehn Meter langes Arbeitsboot aus Friesenheim aus bislang ungeklärter Ursache gekentert und gesunken. Dabei starb ein 77-jähriger Mann. Der 66-jährige Besitzer des Bootes, der ebenfalls an Bord gewesen sein soll, wird noch vermisst. Das Schiff liegt in fünf Metern Tiefe auf dem Grund des Rheins und soll am Sonntag von einer Spezialfirma mit Booten und Kränen geborgen werden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben