Rolling Stones : "I can't get no ..."

Auch Mick Jagger kämpft mit den Folgen des Alters: Der Rolling-Stones-Sänger benutzt bei Konzerten offenbar seit neuestem einen Teleprompter, um sicher zu gehen, dass er die Songtexte nicht vergisst.

London - Der 63-Jährige wolle verhindern, dass er auf einmal sprachlos dastehe, berichtete das britische Boulevardblatt "Sun". Die versteckte Hilfe sei unsichtbar an der Rückseite der Bühnenlautsprecher angebracht. "Mick wird auch nicht jünger und er will keinen Fehltritt machen", verriet ein Mitglied der berühmten Rockband dem Blatt. "Er braucht es nur ganz selten, aber es gibt ihm Sicherheit."

Jagger ist allgemein dafür bekannt, dass er bei seinen Auftritten über die ganze Bühne rast und tanzt. "Aber wenn er doch eine Zeile vergessen hat, kann er schnell zum Teleprompter zurück und dort nachlesen", berichtete das Crewmitglied weiter. "Es wäre doch höchst peinlich, wenn er beispielsweise die Worte von 'Satisfaction' vergisst, das er seit 40 Jahren singt." Auf dem Teleprompter werden den Angaben zufolge auch die Zwischenansagen zum Ablesen angezeigt sowie der Name der Stadt, in der die Band gerade auftritt. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben