Rückkehr : Marco W. macht Praktikum

Nach acht Monaten Untersuchungshaft in der Türkei beginnt für Marco W. langsam die Rückkehr in die Normalität. Der 17-Jährige hat laut Medienberichten ein Praktikum in seiner Heimatstadt Uelzen begonnen.

marco_weiss
Marco Weiss ist zurück in seiner Heimatstadt Uelzen. -Foto: ddp

UelzenWie die Uelzener "Allgemeine Zeitung" berichtet, ist Marco schon zwischen Weihnachten und Neujahr in seinen Heimatort Uelzen zurückgekehrt. Seit Mittwoch absolviert er dort ein Praktikum in einem Elektrofachhandel - mit fünfmonatiger Verspätung. In den kommenden Wochen soll Marco auch wieder am Unterricht der Berufsbildenden Schulen teilnehmen.

Marco wird zur Last gelegt, während eines Türkeiurlaubs eine 13-Jährige Britin sexuell missbraucht zu haben. Die türkischen Behörden hatten daraufhin Anklage gegen ihn erhoben und ihn in Untersuchungshaft genommen. Der 17-Jährige bestreitet die Vorwürfe. (iba)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben