Russische Liebschaften : Putin: Kein Verhältnis mit 24-Jähriger

Er macht doch nicht den Sarkozy: Wladimir Putin dementiert die Gerüchte, nach denen er sich von seiner Frau getrennt und eine Geliebte haben soll.

Putin und Ludmilla
Glückliches Paar? Putin und Ludmilla. -Foto: dpa

Porto Rotondo"Daran ist überhaupt nichts wahr", sagte Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Freitag in Sardinien am Rande eines Treffens mit Italiens designiertem Regierungschef Silvio Berlusconi. Er wies damit Gerüchte zurück, wonach er sich von seiner Frau Ludmilla getrennt und eine Geliebte haben soll. Ein Moskauer Boulevardblatt hatte in der vergangenen Woche berichtet, dass Putin sich von seiner Frau scheiden lasse und noch in diesem Jahr die 24-jährige Turn-Olympiasiegerin Alina Kabajewa heiraten will. Kabajewa sitzt als Abgeordnete für die Partei Einiges Russland im Kreml, deren Vorsitz Putin am Dienstag übernommen hat.
  
"Ich persönlich glaube, dass die Russinnen die schönsten und talentiertesten sind. Nur die Italienerinnen können ihnen Konkurrenz machen", sagte Putin und verwies auf andere Zeitungsartikel, die ebenfalls von Frauen handelten. "Ich glaube, es ist nicht überraschend, wenn ich sage, dass sie mir alle gefallen." Putin fügte hinzu, dass die Gesellschaft durchaus das Recht habe, über das Leben berühmter Persönlichkeiten informiert zu sein. Es gebe jedoch Grenzen: "Ich habe es noch nie gemocht, wenn sich irgendwelche Rotznasen mit erotischen Phantasien in das Privatleben anderer Leute einmischen." (mpr/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben