Russland : Riesiger Brand nach Explosion an Gaspipeline

In der Nähe von St. Petersburg hat sich an einer Gaspipeline eine Explosion ereignet. Augenzeugen sprachen von Flammen, "so hoch wie ein 16-stöckiges Haus".

MoskauEine Explosion an einer Gaspipeline hat in der Nähe von St. Petersburg einen gewaltigen Brand ausgelöst. Die Flammen wüteten auf einer etwa zwei Hektar großen Wald- und Torffläche, wie russische Nachrichtenagenturen meldeten. "Es gab keine Verletzten, niemand musste in Sicherheit gebracht werden", sagte der Sprecher des betroffenen Bezirks, Walentin Sidorin. Die Gasversorgung der Bevölkerung war nicht beeinträchtigt. An der Leitung hatte es in den vergangenen Tagen Wartungsarbeiten gegeben. Die Ursache für die Explosion in der vergangenen Nacht ist aber unklar. Einen Terroranschlag schlossen Experten aus.

Im Radiosender "Echo Moskwy" sprachen Augenzeugen von einem riesigen Flammenmeer. "Die Flammen waren so hoch wie ein 16-stöckiges Haus", sagte der St. Petersburger Pawel Tschernitschenko dem Sender. Die Explosion riss einen großen Krater in den Boden. Mehr als 30 Feuerwehrleute und Polizisten beteiligten sich an der Brandbekämpfung. Am Morgen war das Feuer gelöscht.

Nach dem Unfall wurde die Gaszufuhr in der Pipeline sofort automatisch unterbrochen. Die Versorgung wurde durch Reserven des Unternehmens Gasprom sichergestellt. Das Unglück ereignete sich zwischen zwei Wohnorten vor den Toren von St. Petersburg. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben