Schwerin : Bundesgartenschau öffnet ihre Pforten

Die 30. Bundesgartenschau in Schwerin ist eröffnet. 1,8 Millionen Zuschauer werden bis Oktober erwartet.

SchwerinDas Gelände der Bundesgartenschau (Buga)  führt seine Besucher durch 40 Jahre Geschichte der Gartenkunst. Auf der Buga werden bis Veranstaltungsende am 11. Oktober rund 1,8 Millionen Besucher erwartet. Schirmherr ist traditionell immer der amtierende Bundespräsident; an der Eröffnung in Schwerin nahm deshalb Horst Köhler teil.

Erstmals steht bei einer Buga ein historischer Park im Mittelpunkt: Der Schweriner Schlossgarten wurde in den vergangenen Jahren aufwändig restauriert. So war der Burgsee beispielsweise zu DDR-Zeiten noch halb zugeschüttet und wurde im Vorfeld der BUGA wieder freigelegt. Auf einer Betonplattform ist dort nun der "Garten des 21. Jahrhunderts" zu besichtigen. Rund um das Schweriner Schloss wurden insgesamt sieben Themengärten inszeniert. (mm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar