Spanien : Flugverkehr normalisiert sich langsam

Nach der Beendigung des wilden Fluglotsenstreiks in Spanien normalisiert sich der Flugverkehr zwischen Deutschland und Spanien wieder. Air Berlin schickt Sondermaschinen nach Spanien.

Spanienreisende warten am Samstag auf dem Flughafen München auf ihren verschobenen Abflug nach Las Palmas.
Spanienreisende warten am Samstag auf dem Flughafen München auf ihren verschobenen Abflug nach Las Palmas.Foto: dpa

Air Berlin beklagt noch Verspätungen, die teilweise aber auf schlechtes Wetter zurückzuführen seien. "Wir fliegen heute so normal, wie das möglich ist", sagte eine Sprecherin am Sonntag. Air Berlin habe bereits am Samstag 60 Prozent des normalen Spanien-Flugverkehrs absolvieren können. Am Sonntag setze die Fluggesellschaft mindestens acht Sonderflüge ein, brauche aber den ganzen Tag, um alle Urlauber wieder heimzubringen. Geholfen habe, dass einige spanische Flughäfen Sondergenehmigungen für Nachtstarts bekommen hätten.

Nach dem Streikchaos im spanischen Luftverkehr warten noch Tausende Kunden der Fluglinie Air Berlin auf eine Rückkehr nach Deutschland. Auf Mallorca sitzen etwa 1500, auf den Kanaren 4500 Urlauber fest, wie die Sprecherin des Unternehmens sagte.

Auch die Lufthansa fliege Spanien wieder an, sagte ein Sprecher der Gesellschaft am Sonntag. Es könne jedoch weiter zu Verspätungen kommen. Spaniens Bauminister Jose Blanco hatte erklärt, es könne bis zu 48 Stunden dauern, bis wieder Normalbetrieb herrsche.

Europas größter Reisekonzern TUI ist zuversichtlich, dass am Montagmorgen alle Urlauber dort sind, wo sie hinwollten - am Urlaubsort oder zu Hause, wie ein Sprecher am Sonntag sagte. “Wir haben inzwischen mehr als 7000 Gäste nach Hause gebracht, die auf die Heimreise warten mussten“, sagte der TUI-Sprecher. Derzeit würden 1800 Urlauber heimgeflogen, dafür habe TUI fünf Sonderflüge organisiert. Die restlichen Reisenden würden am Montagmorgen mit zwei TUIfly-Maschinen nach Deutschland gebracht. Allerdings sei der Flugplan noch nicht zu 100 Prozent stabil.

Auch die Lage auf den Berliner Flughäfen hat sich am Sonntag wieder normalisiert. Die Flüge von und nach Spanien liefen wieder planmäßig, sagte ein Flughafensprecher. Auch witterungsbedingt gebe es keine Beeinträchtigungen. Am Samstag mussten wegen des Streiks jeweils rund 15 Flüge von und nach Spanien gestrichen werden.

Spaniens Fluglotsen waren am Samstagabend nach einem etwa eintägigen Ausstand wieder an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt. Zuvor hatte die Regierung in Madrid den Ausnahmezustand verhängt und mit Haftstrafen gedroht. Durch den wilden Streik saßen etwa 250.000 Passagiere auf den Flughäfen in Spanien fest. Auch in anderen europäischen Ländern waren Zehntausende Reisende gestrandet. (Reuters/dpa/dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar