Welt : Stoßstange an Stoßstange

30 Kilometer Stau auf der A 7 / ADAC: Lage entspannter als sonst

-

München (ddp). Der Osterreiseverkehr ist am Karfreitag ruhiger verlaufen als befürchtet. Nach langen Staus am Gründonnerstag blieb die Verkehrslage am Freitag „entspannter als erwartet“, sagte ein ADACSprecher in München. Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn Salzburg-München kam ein Ehepaar aus den Niederlanden ums Leben. Die Fahrbahn musste gesperrt werden; es kam zu starken Behinderungen in Richtung München. Auf der A 7 zwischen Kassel und Hannover stauten sich die Autos in beide Richtungen bis zu 30 Kilometer. Auch auf der A 6 mussten sich die Urlauber gedulden. Der Verkehr Richtung Nürnberg stockte auf 20 Kilometern. Polen-Reisende mussten an den Grenzen in Brandenburg bis zu 90 Minuten Wartezeit in Kauf nehmen. In der Nacht war es jedoch an Mecklenburg-Vorpommerns Grenzübergängen nach Polen zu einem Verkehrschaos gekommen. Zeitweise stauten sich die Fahrzeuge auf der A 11 nach Pomellen auf einer Rekordstrecke von 23 Kilometern. Am frühen Morgen eskortierten Polizeiwagen mit Blaulicht einen Reisebus mit polnischen Kindern über die Gegenfahrbahn zum Grenzübergang, nachdem der Bus zuvor stundenlang im Stau gestanden hatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben