Welt : Strahlende Sonne bis Donnerstag ADAC warnt vor Staus

am Wochenende

NAME

Offenbach (dpa). Das Wetter beschert Deutschland auch am Dienstag einen heißen und sonnigen „Hundstag“. Temperaturen von mehr als 30 Grad und einen strahlend blauen Himmel, versprechen die Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach und von Meteomedia. Nur an den Küsten und in den Bergen wird es etwas kühler. Die Aussichten danach sind dann schon nicht mehr ganz so rosig: „Wer baden möchte, soll das unbedingt noch am Dienstag tun, danach kommen Blitz und Donner“, sagte Michael Bauer am Montag in Offenbach. Auch Meteomedia sieht Gewitterwolken und Schauer aufziehen, doch gebe es noch bis Donnerstag viel Sonne und Hitze.

Dem DWD zufolge verlässt Hoch „Chris“ ab Mittwoch allmählich Deutschland und Tief „Gudrun“ bringt Gewitterwolken und Schauer heran. Nur in Ostdeutschland herrsche auch am Mittwoch noch Badewetter. Im Rest des Landes ziehen Wolken auf, die Sonne durchbreche sie aber immer wieder. Die Temperaturen liegen weiter bei etwa 30 Grad. Ab Donnerstag wird es in weiten Teilen Deutschlands kühler. Am Freitag werde der Hochsommer dann auch im Osten erst einmal eine Pause einlegen.

Mit massiven Staus auf den Fernstraßen müssen deutsche Auto-Urlauber nach ADAC-Angaben am ersten August-Wochenende rechnen. Ursache sei der Beginn der Schulferien in Bayern, eine zweite Reisewelle aus Baden-Württemberg sowie eine dritte aus Nordrhein-Westfalen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar