Welt : Tausende fliehen vor den Flammen

Waldbrände in Kanada und den USA geraten außer Kontrolle

-

Vancouver/Redmond (dpa). Rund 10 000 Menschen sind im Westen Kanadas vor einem sich rasch ausbreitenden Waldbrand geflohen. Mindestens 5000 weitere Bewohner der Stadt Kelowna wurden aufgefordert, sich auf eine Evakuierung einzustellen, berichtete der kanadische Sender CBC. Das auf rund 13 000 Hektar wütende Feuer habe am Donnerstag Schneisen übersprungen, die zur Begrenzung des Brandes gezogen worden waren. Der Waldbrand ist einer von mehreren, die bereits seit Mitte August den Süden der Provinz British Columbia in Atem halten. Brandbekämpfer hatten das Feuer in den letzten Tagen eingedämmt. Starke Winde fachten es am Donnerstag wieder an.

Auch im USStaat Oregon haben die Behörden aufgrund von unkontrollierten Waldbränden angeordnet, mehrere Ortschaften zu evakuieren. Betroffen waren bis zu 1000 Menschen. Präsident George W. Bush wollte sich von einem Hubschrauber aus ein Bild von der Lage machen. Er konnte wegen des dichten Rauchs aber nichts sehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben