Welt : Techno-Party: Hunderttausende Raver unterwegs

Hunderttausende vergnügten sich am Wochenende bei zahlreichen Raves im Freien. Ihre Zahl ist kaum zu überblicken, viele Kleinstädte organisieren inzwischen derartige Veranstaltungen, zum Beispiel Türkheim in der Schwäbischen Alb. Tausende kamen auch zu "Rock am See" in Losheim, ebenfalls in Baden-Württemberg. Rave-Höhepunkt war aber zweifellos Hannover. Rund 200 000 Raver haben an der Techno-Veranstaltung "Reincarnation Parade" in Hannover teilgenommen. Auf dem nach der Berliner Love Parade und dem Hamburger G-Move drittgrößten Techno-Event in Deutschland zogen am Sonnabend 25 Wagen durch die Innenstadt. "Es wurde sehr friedlich und ausgelassen gefeiert", sagte eine Polizeisprecher am Sonntag. Bis in die frühen Morgenstunden legten unter anderem die Diskjockeys Quicksilver, Dj Sammy und Pulsdriver im Niedersachsenstadion und in zahlreichen Clubs der Stadt auf. Obwohl größere Zwischenfälle ausblieben, hatte die Polizei genug zu tun. Insgesamt kam es zu 192 Festnahmen. Die Beamten stellten 109 Strafanzeigen aus, meistens wegen Drogendelikten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar