Tierschutz : Neues Eisbecherdesign nach Igelsterben

Die alten Eisbecher hatten sich als tödlich herausgestellt: Die stacheligen Kleintiere waren auf der Suche nach Nahrung in die achtlos weggeworfenen Gefäße geklettert - und qualvoll gestorben.

Igel
Ein hilfloser Igel steckt in einem Eisbecher fest. -Foto: ddp

Düsseldorf Weil sie sich als Todesfalle für Igel entpuppt haben, verpasst die Imbisskette McDonald's ihren Eisbechern bundesweit neue Deckel. Das Unternehmen bestätigte entsprechende Informationen des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) in Düsseldorf. Die neuen Deckel haben kleinere Öffnungen.

Der BUND berichtete, er habe den Konzern fast zwei Jahre zu diesem Schritt gedrängt. Zahlreiche Igel seien bei der Nahrungssuche in die achtlos weggeworfenen Becher gekrochen und qualvoll verendet, weil sich ihre Stachel hinter der Becheröffnung verklemmt hätten. (mpr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben