Tierwelt : Kängurus hüpfen durch Südfrankreich

Toulouse - In Südfrankreich haben Unbekannte die Käfige in einem australischen Themenpark aufgebrochen und 15 Kängurus zur Freiheit verholfen. An fünf Käfigen seien die Schlösser aufgebrochen gewesen, berichtete am Sonntag Parkbetreiberin Carole Masson in Carcassonne. „Wir haben 15 Kängurus vermisst – es war die totale Panik.“ Feuerwehrleute und Polizisten wurden ausgeschickt, um die Tiere wieder einzufangen. „Wir haben fünf noch im Park gefunden und einige in den nahe gelegenen Wäldern“, berichtete Masson. „Aber drei sind noch irgendwo unterwegs.“ Die Polizei warnte Autofahrer vor den Tieren. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar