Welt : Tod auf der Standspur

20 Menschen sterben bei Busbrand auf der A 2

Hannover - Bei einem schweren Busunglück auf der Autobahn 2 bei Hannover sind am Dienstagabend insgesamt 20 offenbar zumeist ältere Menschen ums Leben gekommen. Außerdem seien zwölf Menschen verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der Reisebus geriet gegen 20 Uhr 45 aus bisher unbekannter Ursache zwischen Garbsen und Hannover-Herrenhausen in Brand.

Nach einem Augenzeugenbericht brannte der Innenraum des Busses vollständig aus. An dem Unglück sei kein anderes Fahrzeug beteiligt gewesen, sagte die Polizeisprecherin. Möglicherweise habe es sich um einen technischen Defekt gehandelt.

Die Polizei wollte zur Unfallursache und zu dem genauen Hergang vorerst noch keine Angaben machen. Es seien einige Rollatoren (Gehhilfen) aus dem Wrack getragen worden. Möglicherweise handele es sich bei den Toten um ältere Menschen, die nicht mehr rechtzeitig aus dem Bus gekommen sind, sagte der Augenzeuge.

Bereits im Februar dieses Jahres war auf der Autobahn 9 ebenfalls wegen eines technischen Defekts ein Reisebus in Flammen aufgegangenen. Die 33 Reisenden, Mitglieder einer Sportgruppe aus Unterfranken, konnten das brennende Fahrzeug rechtzeitig verlassen. 29 Reisende erlitten dennoch Rauchvergiftungen. Der Busfahrer hatte noch versucht, den Brand zu löschen, was allerdings nicht gelang. Der Bus aus dem Raum Schweinfurt hatte im Motorraum Feuer gefangen. Der Fahrer bemerkte den Brand rechtzeitig, hielt auf dem Standstreifen an und forderte die Reisenden sofort auf, das Fahrzeug zu verlassen. Die Autobahn 9 musste in Richtung Hof zeitweise komplett gesperrt werden. Der ausgebrannte Reisebus konnte nur mit einem Kran geborgen werden. Am Bus und an der Autobahn entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 165 000 Euro.

In Österreich war im Januar dieses Jahres ein vollbesetzter Reisebus auf der Westautobahn zwischen Alland und Hochstrass in Brand geraten. Auch hier konnten sich die Reisenden rechtzeitig vor den Flammen in Sicherheit bringen. Augenzeugen berichteten, dass plötzlich von hinten Rauch in den Bus zog. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar