Trier : Mann stirbt bei Grillunfall

Tragischer Tod in Trier: Ein 38-Jähriger ist nach einem Unfall beim Grillen gestorben. Der Mann hatte versucht, ein fast erloschenes Feuer mit Benzin neu zu entfachen und hatte dabei selbst Feuer gefangen.

Trier - Er erlitt schwerste Brandverletzungen, teilte die Polizei mit. Bei dem Versuch, die Flammen zu löschen, zog sich seine Lebensgefährtin schwere Verbrennungen an Armen und Beinen zu. Auf den Unfall in einer Gartenanlage waren Nachbarn aufmerksam geworden, als sie Hilfeschreie hörten. Die Polizei geht davon aus, dass Benzin aus dem Kanister auf die Kleidung des Mannes gelangte und sofort in Brand geriet. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben