Türkei : Bombenwitz im Flugzeug - Passagier verhaftet

Wenn es einen Ort gibt an dem man das Wort "Bombe" dieser Tage besser nicht ausspricht, ist es das Flugzeug. Ein Passagier der Fluggesellschaft SunExpress erfuhr die am eigenen Leib auf dem Flughafen in Istanbul.

Istanbul Ein schlechter Scherz mit einer Stewardess hat einem türkischen Flugzeugpassagier großen Ärger mit der Polizei eingebracht. Der pensionierte Armeeoberst (65) sei festgenommen worden, nachdem er im Streit um den richtigen Platz für seine Wasserflasche das Wort Bombe in den Mund genommen habe, berichtete die türkische Tageszeitung "Sabah".

Eine Stewardess der Charterfluggesellschaft SunExpress hatte dem Mann erklärt, er dürfe eine einzelne Flasche nicht in das obere Gepäckfach stecken. "Was kann eine Flasche Wasser schon anrichten", habe der Flugpassagier gesagt. Und dann: "So, wo soll ich die Bombe denn hintun." Die Frau alarmierte den Piloten. Die Polizei ordnete eine Überprüfung der Maschine und aller Passagiere an. Erst dann konnte das Flugzeug vom Flughafen Adana nach Izmir starten. (th/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben