• Unnötige Suchaktion: Vermisste Elfjährige aus Rostock übernachtete bei Freundin

Unnötige Suchaktion : Vermisste Elfjährige aus Rostock übernachtete bei Freundin

Eine seit Karfreitag vermisste Elfjährige aus Rostock ist am Samstag wieder wohlbehalten aufgefunden worden. Anwohner entdeckten das Mädchen auf einem Spielplatz nahe ihres Zuhauses.

Die Nacht hatte das Kind, nach dem die Polizei mit einem Großaufgebot gefahndet hatte, bei einer Freundin verbracht.

Die Elfjährige war vor ihrem Verschwinden zuletzt auf Spielplätzen in der Nähe der Wohnung ihrer Eltern gesehen worden.

Ab Freitagabend fehlte dann zunächst jede Spur von ihr. Wie sich nach ihrem Wiederauftauchen herausstellte, hatte sie die Nacht bei einer etwa gleichaltrigen Freundin in unmittelbarer Nähe ihrer Wohnung verbracht. Deren Eltern sagte sie nach Angaben der Polizei, ihre eigenen Eltern wüssten darüber Bescheid.

Die Eltern allerdings meldeten das Kind als vermisst. Die Rostocker Polizei fahndete danach mit einem Großaufgebot nach dem Mädchen. Dabei waren Spürhunde, Hubschrauber und dutzende Helfer im Einsatz. Die Suche wurde auch schnell vom unmittelbaren Wohnumfeld auf den gesamten Nordwesten der Hansestadt ausgedehnt. Das Motiv des Mädchens, weder für die Nacht noch danach nach Hause zurückzukehren, war laut Polizei zunächst unklar. (AFP)

7 Kommentare

Neuester Kommentar