Unwetter : Orkan in Frankreich: Hunderttausende ohne Strom

Nachdem am Samstag der Orkan "Klaus" über Teile Frankreichs und Spaniens hinwegfegte, sind in Frankreich immer noch Hundertausende Menschen ohne Strom. In Frankreich starben bisher acht Personen durch das schwere Unwetter.

Orkan Klaus Sturmschäden
Orkan "Klaus" hat schwere Verwüstungen hinterlassen. Im französischen Capbreton knickten Bäume um und verursachten enorme...Foto: dpa

ParisDrei Tage nach Orkan "Klaus" sind am Dienstagmorgen in Frankreich noch immer Hunderttausende Menschen ohne Strom gewesen. Der Energieversorger EDF berichtete von rund 350.000 betroffenen Haushalten im Südwesten des Landes. Zehntausende mussten zudem weiter ohne Telefone auskommen. Auf den Straßen und im Schienenverkehr entspannte sich die Situation allerdings. Dort gab es kaum noch Einschränkungen, die meisten Schulen hatten auch wieder geöffnet.

Bisher acht Todesfälle in Frankreich

Die durch den Jahrhundertsturm verursachten Schäden waren am Montagabend von Versicherern auf mehrere hundert Millionen Euro geschätzt worden. Die Tageszeitung "Le Figaro" berichtete am Dienstag von möglichen Kosten in Höhe von drei Milliarden Euro. Acht Menschen kamen durch die Folgen des Sturms bis Dienstag ums Leben. Vier von ihnen starben an einer Kohlenmonoxidvergiftung. Sie hatten wegen des Stromausfalls mit Treibstoff betriebenen Generatoren geheizt und vermutlich nicht ausreichend gelüftet. (jm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar