US-Bundesstaat Wisconsin : Zweijähriger erschießt bei Autofahrt seine Mutter

In der US-Stadt Milwaukee hat ein Junge durch den Fahrersitz eines Autos seine Mutter erschossen. Die Waffe hatte er im Wagen gefunden- sie gehörte dem Freund der Mutter.

Ein Absperrband der Polizei in den USA.
Ein Absperrband der Polizei in den USA.Foto: dpa

In den USA hat erneut ein Kleinkind während einer Autofahrt mit einer Schusswaffe auf seine Mutter gefeuert. Die 26-Jährige sei sofort tot gewesen, teilte die Polizei in Milwaukee im Bundesstaat Wisconsin am Mittwoch mit.

Das zweieinhalbjährige Kind, laut Medienberichten ein Junge, habe am Dienstag mit der Waffe durch den Fahrersitz geschossen. Die Mutter von drei Kindern brach am Steuer zusammen, andere Verkehrsteilnehmer schoben das Fahrzeug an den Straßenrand.

Im Auto befanden sich den Angaben zufolge zudem die Mutter des Opfers und ein weiteres einjähriges Kind. Keines der Kinder habe in einem Kindersitz gesessen. Die Waffe lag einem einem Zeitungsbericht zufolge im Fonds des Wagens. Auto und Waffe gehörten demnach dem Freund der Mutter, einem Mitarbeiter eines Sicherheitsdiensts.

Erst im vergangenen Monat hatte ein Vierjähriger bei einer Autofahrt seiner Mutter in den Rücken geschossen. Die Mutter, eine 31-jährige Waffennärrin aus Florida, wurde schwer verletzt.

Tödliche Unfälle mit Schusswaffen sind angesichts der weiten Verbreitung von Waffen in den USA keine Seltenheit. Auch Kleinkinder schießen immer wieder auf Geschwister, andere Kinder oder ihre Eltern. Ende 2014 hatte ein Fall Schlagzeilen gemacht, in dem ein Zweijähriger in einem Supermarkt versehentlich seine Mutter erschoss, als er unbemerkt eine Waffe aus der Handtasche seiner Mutter griff und sie abfeuerte. (AFP)

17 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben