USA : Uni schließt nach Amok-Drohungen

Aus Furcht vor einem Amoklauf hat eine US-Universität den Lehrbetrieb ausgesetzt. An der Hochschule waren bedrohliche Graffiti entdeckt worden.

Saint Xavier Universität
Stellungnahme der Saint Xavier University im Internet. -Screenshot: tagesspiegel.de

ChicagoDie katholische Saint Xavier Universität in Chicago schloss am Freitag für unbestimmte Zeit, wie Vertreter der Hochschule mitteilten. Grund waren Graffiti: "Seid bereit am 14. April zu sterben", lautete eine der am Donnerstag entdeckten Schmierereien. Auf Anraten der Ermittlungsbehörden habe das Rektorat die Universität vorübergehend geschlossen, teilte Präsidentin Judith Dwyer auf der Uni-Internetseite.

Die Behörden waren alarmiert, denn vor weniger als zwei Monaten hatte ein ehemaliger Student an der nahen Northern Illinois University fünf Menschen getötet. Am kommenden Mittwoch jährt sich zudem erstmals das Massaker an der Virginia Tech University. Die Bluttat vom 16. April 2007 im US-Bundesstaat Virginia gehört zu den schlimmsten Amokläufen in der Geschichte der Vereinigten Staaten, 32 Menschen wurden von dem Täter getötet. (feh/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar