Vatikan : Madeleines Eltern bei Papst-Audienz

Die Eltern der entführten Madeleine haben Papst Benedikt XVI. getroffen. Nach der Generalaudienz auf dem Petersplatz in Rom sprachen Kate und Gerry McCann einige persönliche Worte mit dem Kirchenoberhaupt.

Rom - Die beiden gläubigen Katholiken überreichten dem Papst auch ein Foto ihrer vierjährigen Tochter. Anschließend segnete Benedikt XVI. das Paar. Unterdessen teilte die portugiesische Polizei mit, dass sie jetzt den Handy-Telefonverkehr in der Umgebung der Ferienanlage untersuche, aus der das Kind am 3. Mai entführt wurde. Die Ermittler wollen versuchen, alle Personen zu identifizieren, die sich in der Nacht der Entführung mit einem angeschalteten Handy in der Nähe der Luxusherberge in Südportugal aufgehalten hatten. Trotz intensiver Suche gibt aber offenbar noch keine heiße Spur.

Das kurze Treffen mit dem Papst, das kaum länger als eine Minute dauerte, ist Teil einer Medienkampagne, mit der die Eltern die Suche nach ihrer Tochter verstärken wollen. Sie möchten damit auch verhindern, dass das Schicksal ihres Kindes in Vergessenheit gerät. Während einer Europareise wollen die McCanns demnächst auch Berlin besuchen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben