Venezuela : 16 Tote und 13 Verletzte bei Gefängnisrevolte

Bei einem Machtkampf zwischen Häftlingsgruppen in einem venezolanischen Gefängnis sind 16 Menschen getötet und 13 weitere verletzt worden. Die Haftanstalten sind notorisch überbelegt.

Caracas - Nach Angaben des Innenministeriums in Caracas ereigneten sich die blutigen Auseinandersetzungen am Montag im Gefängnis von Lara, 250 Kilometer südwestlich der Hauptstadt. Zwei Häftlings-Gangs aus unterschiedlichen Zellenblocks hätten um die Vorherrschaft in der Haftanstalt gestritten, erklärte die Generaldirektorin der staatlichen Haftanstalten, Fanny Marquez. Inzwischen hätten die Gefängniswärter die Lage wieder vollständig unter Kontrolle gebracht.

Einzelheiten über die Todesumstände, die eingesetzten Waffen und die Rolle der Wärter bei den Auseinandersetzungen wurden nicht mitgeteilt. Die Haftanstalten in Venezuela bieten Platz für 15.000 Gefangene, sind aber mit mehr als 18.000 Häftlingen notorisch überbelegt. In den Zellen herrschen vielfach miserable hygienische Zustände und Sicherheitsmängel. Im Jahr 2005 waren bei Schlägereien und Meutereien in den 32 Haftanstalten 407 Gefangene ums Leben gekommen, in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres waren es 309. Bei Razzien in den Haftanstalten werden regelmäßig große Mengen an Schuss- und Stichwaffen beschlagnahmt.

Die venezolanische Regierung steht wegen der Unfähigkeit, Untersuchungshäftlinge räumlich von verurteilten Schwerverbrechern zu trennen, wegen des Mangels an qualifiziertem Wachpersonal und wegen des ungenügenden Vorgehens gegen Waffen- und Drogenschmuggel in den Haftanstalten in der Kritik. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar