Update

Vermisste Fünfjährige : Fall Inga: Polizei durchsucht erneut den Wald

Seit einem Monat sucht die Polizei nach der fünf Jahre alten Inga. Jetzt entschieden sich die Ermittler für eine neue Großaktion.

Polizisten laufen am Mittwoch zu einem Waldstück in Wilhelmsdorf bei Stendal (Sachsen-Anhalt). Im Fall der vermissten Inga aus Schönebeck durchsucht die Polizei erneut den Wald. Mehr als 350 Beamte sind nach Angaben eines Polizeisprechers in einem 1000 Hektar großen Waldstück unterwegs. Eine heiße Spur zu dem fünf Jahre alten Mädchen gebe es nach wie vor nicht.
Polizisten laufen am Mittwoch zu einem Waldstück in Wilhelmsdorf bei Stendal (Sachsen-Anhalt). Im Fall der vermissten Inga aus...Foto: dpa

Auf der Suche nach der seit einem Monat vermissten Inga aus Sachsen-Anhalt durchkämmt ein Großaufgebot der Polizei ein Waldstück bei Stendal. Etwa 350 Beamte sind seit Mittwochvormittag in dem 1000 Hektar großen Gebiet unterwegs, wie Polizeisprecher Mike von Hoff sagte. Das Waldstück liegt etwa fünf Kilometer südlich des Stendaler Ortsteils Wilhelmshof. In Wilhelmshof war das fünfjährige Mädchen am Abend des 2. Mai verschwunden.

Eine heiße Spur zu Inga haben die Ermittler bisher nicht. Was dem Mädchen zugestoßen sein könnte, ist unklar. Die jetzige Aktion sei nicht von einem konkreten Hinweis ausgelöst worden, sagte von Hoff. „Wir wollen einfach nichts unversucht lassen, um Inga zu finden.“ Deswegen habe sich die Ermittlungsgruppe „Wald“ für eine neue, zweitägige Großsuche entschieden.

Direkt nach Ingas Verschwinden hatte die Polizei bereits tagelang mit mehr als 1000 Beamten und Helfern ein 3500 Hektar großes Waldgebiet rund um Wilhelmshof durchkämmt. Dabei waren auch Hubschrauber und spezielle Fährtenhunde im Einsatz. Die Suche erbrachte jedoch keine Spuren und wurde am 6. Mai eingestellt. Das jetzige Waldstück grenzt an den früheren Suchradius an, war bisher laut Polizei jedoch nicht durchkämmt worden.

Die Ermittler forderten mit bundesweit aufgehängten Plakaten, TV-Auftritten und einer eigens eingerichteten Webseite die Öffentlichkeit zur Mithilfe auf. Mehr als 1000 Hinweise gingen laut Polizei bisher ein. Zuletzt lobten die Ermittler 25.000 Euro Belohnung für Hinweise aus, die dazu führen, dass Inga gefunden wird.

Hinweise zu Ingas Verschwinden und ihrem Verbleib werden bei der Ermittlungsgruppe "Wald" unter der Telefonnummer 03931/685 - 291 oder jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. (tsp, dpa)

Das Foto der fünfjährigen Inga von der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord. Das Mädchen wird vermisst.
Das Foto der fünfjährigen Inga von der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord. Das Mädchen wird vermisst.Foto: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar