• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Video : Niedrigere Promillegrenze für Radfahrer?

17.07.2012 00:00 UhrVon Emily Katzenstein

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) hat sich für eine Senkung der Promillegrenze für Radfahrer stark gemacht. Er fordert ein härteres Vorgehen.

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) hat sich für eine Senkung der Promillegrenze für Radfahrer stark gemacht. In der „Westfalenpost“ forderte Jäger den absoluten Promillegrenzwert von 1,6 auf 1,1 Promille zu senken. Jäger begründete seine Forderung mit hohen Zahlen schwerer Unfälle, die im vergangenen Jahr durch betrunkene Radfahrer verursacht wurden. Allein in Nordrhein-Westfalen waren im vergangenen Jahr 960 alkoholisierte Radfahrer an schweren Unfällen beteiligt. Davon hatten 840 einen Promillespiegel, der über 1,1 lag. „Betrunkene Radfahrer sind eine Gefahr für sich und andere. Damit muss Schluss sein“, sagte Jäger.

Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Bernhard Witthaut, sowie der Münsteraner Polizeipräsident Wimber hatten sich bereits vergangene Woche für eine Senkung des Promillegrenzwerts auf 1,1 Promille ausgesprochen. Sie betonten zudem, dass Radfahrer bei Kontrollen oft mangelndes Unrechtsbewusstsein zeigen. „Deshalb müssen wir dafür sorgen, dass wir das Thema in die Köpfe der Menschen bekommen“, sagte Wimber. Auch der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) begrüßte den Vorstoß Jägers.

Das Bundesverkehrsministerium äußerte sich skeptisch über den Vorschlag des SPD-Politikers Jäger. Ein Sprecher des Ministeriums wies darauf hin, dass die Unfallstatistiken seit 1992 konstant geblieben seien. Dies zeige, dass die bestehenden gesetzlichen Grundlagen ausreichend Kontroll- und Sanktionsmöglichkeiten böten.

Sie wollen wissen, was in Berlin läuft? Gönnen Sie sich an jedem Werktag 5 Minuten Lesespaß! Geben Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse an, um den Newsletter ab morgen zu erhalten.

  • Berlin to go: täglicher Newsletter
  • morgens um 6 Uhr auf Ihrem Handy
  • von Chefredakteur Lorenz Maroldt
weitere Newsletter bestellen Mit freundlicher Unterstüzung von Babbel

Weitere Themen

Tagesspiegel twittert

Service

Matthies war essen

Bernd Matthies kocht gern und isst noch lieber.
Große Menüs, kleine Fundsachen, nützliche Bücher, gastronomische Erlebnisse.

Erleben sie mit tagesspiegel.de die ganz besonderen Veranstaltungen in Berlin und Umgebung. Hier können Sie sich Ihre Tickets zum Aktionspreis sichern.

Weitere Tickets...