Video : Südkorea will Walfang wieder aufnehmen

Südkorea hat mit seiner Ankündigung, den Walfang wieder aufnehmen zu wollen, für Entsetzen bei Tierschützern gesorgt. Als Grund gab das Land beim Treffen der Internationalen Walfangkommission wissenschaftliche Forschungen an.

Südkorea will den Walfang wieder aufnehmen und hat mit dieser Ankündigung für Verärgerung bei Naturschützern gesorgt. Das Land begründete seinen Vorschlag am Mittwoch beim Treffen der Internationalen Walfangkommission in Panama mit wissenschaftlichen Forschungen. Die Vertreter der Regierungen aus 59 Ländern waren von der Ankündigung Südkoreas offenbar überrascht, so der neuseeländische Außenminister Murray McCully: "Wir wissen, dass sie sich selbst eine Erlaubnis ausstellen können, wenn sie einmal diese Art Ankündigung gemacht haben.

So macht es Japan, um zu wissenschaftlichen Zwecken Wale zu fangen. Wir wollen nun herausfinden, welche Absichten hinter dieser Ankündigung liegen. Aber wir hoffen, dass es eine Zeit des Nachdenkens gibt, so dass die internationale Reaktion von den koreanischen Entscheidungsträgern berücksichtigt werden kann." Tierschützer sind entsetzt und befürchten, dass Südkorea das weltweite Walfangverbot umgehen will. Und zwar mit einem Vorwand, sagt die Tierschützerin Claire Bass von der Weltgesellschaft zum Schutz der Tiere.

"WSPA und viele der Regierungen hier glauben, dass es absolut keine Notwendigkeit dafür gibt, Wale im Namen der Wissenschaft zu töten. Und dass alles, was wir über Wale herausfinden wollen, auch ohne tödliche Methoden vonstatten gehen kann. Es ist also ein großer Rückschritt für die Wahlkommission, dass ein weiteres Land beschlossen hat, diese unnötige und extrem grausame Praxis einzuführen." Nach südkoreanischen Angaben hat sich die Walpopulation vor den Küsten des Landes erholt. Fischer beschwerten sich zudem, die wachsende Zahl der Wale sorge für einen Rückgang bei den Fischbeständen. Der World Wildlife Fund kritisierte jedoch, diese Darstellung sei wissenschaftlich nicht begründet. Seit dem Verbot des kommerziellen Walfangs 1986 jagen nur Japan, Island und Norwegen Wale.

(reuters)

0 Kommentare

Neuester Kommentar