Video von den Brit Awards : Madonna stürzt Show-Treppe hinunter

Armani war Schuld: Madonna wollte sich das Cape eigentlich lässig von den Schultern streifen lassen. Das ging so nicht. Auf Twitter liefert Madonna selbst eine Erklärung.

von
Madonna stürzt bei den Brit-Awards-2015 in der O2-World in London am Mittwochabend die Treppe hinunter.
Madonna stürzt bei den Brit-Awards-2015 in der O2-World in London am Mittwochabend die Treppe hinunter.Foto: rtr

Die Brit Awards waren am Mittwochabend fast schon wieder vorbei, als dann das passierte, worüber am Tag danach am meisten gesprochen wurde. Madonna sollte ihren ersten Auftritt seit 20 Jahren bei der Verleihung des wichtigsten britischen Musikpreises zelebrieren. Tat sie auch, aber mit Anlaufschwierigkeiten. Der 56-jährige Superstar hatte bereits, umrahmt von Männern in roten Hosen und schwarzen Teufelshörnern, mit dem Lied "Living for Love" begonnen, als ihr einer der Teufel das lange schwarze Armani-Cape von den Schultern ziehen wollte.

Tja, das ging in wahrsten Sinne des Wortes nach hinten los. Statt des Capes zerrte der Tänzer die ganze Madonna mehrere Stufen der Showtreppe herunter. Aber obwohl sich die Sängerin zunächst an den Hals griff, rappelte sie sich sofort auf und machte weiter. War da was? Bis auf die etwas zerzauste Frisur war ihr nur Sekunden nach dem eindrücklichen Sturz nichts mehr anzumerken. Auf Twitter spekulierte dann sogar einige User, ob der ganze Sturz nur Fake war, so rasch und professionell ging Madonnas Show danach weiter.

Allerdings sieht der Sturz schon ziemlich echt aus. Aber sehen Sie hier selbst Madonnas Auftritt bei den Brit Awards:

So hat Madonna dann übrigens auf Twitter selbst reagiert - und jetzt auf jeden Fall noch Kapital aus dem Sturz gezogen und Werbung für das Lied gemacht.

Ach ja, die großen Preis-Gewinner bei den Brit Awards waren übrigens die britischen Musiker Ed Sheeran und Sam Smith. Sheeran bekam die Auszeichnung in den Kategorien bester Solokünstler und Album des Jahres überreicht. Smith gewann den Preis in den Kategorien globaler Erfolg und bester internationaler Durchbruch. Der Preis für die beste internationale Solo-Künstlerin ging an die US-Sängerin Taylor Swift. Als bester internationaler Solo-Künstler wurde der US-Musiker Pharrell Williams ausgezeichnet.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben