• "Viel Spaß bei der Scheidung": Boris Becker und Oliver Pocher streiten sich via Twitter

"Viel Spaß bei der Scheidung" : Boris Becker und Oliver Pocher streiten sich via Twitter

Boris Becker und Oliver Pocher haben sich bei Twitter einen Schlagabtausch geliefert. Anlass war Beckers zweite Biografie „Das Leben ist kein Spiel“ - in dem es auch um seine Kurzzeit-Verlobung mit Sandy Meyer-Wölden geht. Und dann kam auch noch Jörg Kachelmann.

Oliver Pocher, Sandra Pocher, Boris Becker.
Oliver Pocher, Sandra Pocher, Boris Becker.Foto: dpa

Die heißt inzwischen Alessandra Pocher (30) und ist mit Pocher verheiratet; das Paar lebt Medienberichten zufolge aber getrennt.

"Leg Dich nicht mit einem POCHER an"


Oliver Pocher twitterte in der Nacht zum Montag an die Adresse von Boris Becker: „Ganz einfach: Leg Dich nicht mit einem POCHER an!! Und solange meine Frau meinen Namen trägt, überlegst Du Dir demnächst...“ - und dann in einer weiteren Nachricht - „was du für einen Schwachsinn schreibst!“.

Sticheleien ohne Ende


Der Moderator legte beim Kurznachrichtendienst dann noch nach: „Gehe jetzt schlafen! Habe im Gegensatz zu Dir einen RICHTIGEN Job! Können uns gerne mal 1:1 austauschen, wenn Du Dich traust“, schrieb Pocher, ebenfalls an Becker gerichtet. Der entgegnete: „ich suche keine neues Programm...“. „ich wünsche dir viel Spaß bei der Scheidung...“. Schließlich lud Pocher Becker noch zu seiner RTL-Show „Alle auf den Kleinen“ ein - dort misst er sich in mehreren Spielen mit drei Gegnern. Beckers Buch soll am 2. Oktober auf den Markt kommen.

Am Schluss mischte sich noch Jörg Kachelmann ein

Am Schluss mischte sich noch Jörg Kachelmann ein. Als es um Frauke Ludowig geht und später um Sat 1, schrieb Kachelmann: "Immerhin wird man dort nicht neben Frau Ludowig geschminkt. Aber das Elend ist überall". dpa

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben