Vor Merkel-Besuch : Deutsche Soldatengräber in Frankreich geschändet

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident François Hollande feiern heute in Reims den 50. Jahrestag der deutsch-französischen Aussöhnung. Die Feierlichkeiten werden durch die Schändung deutscher Kriegsgräber überschattet.

Kurz vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Reims sind auf einem Friedhof in Nordfrankreich 40 Gräber deutscher Soldaten geschändet worden. Das Innenministerium in Paris bezeichnete die Taten als „vollkommen inakzeptabel“. Eine umfassende Suche nach den Verantwortlichen sei bereits im Gange, hieß es am Sonntag in einer Mitteilung. Den Angaben zufolge wurden in Saint-Étienne-à-Arnes im Département Ardennes die Ruhestätten von Gefallenen aus dem Ersten Weltkrieg geschändet. In Reims wollen Merkel und Frankreichs Staatspräsident François Hollande am heutigen Sonntag den 50. Jahrestag der deutsch-französischen Aussöhnung feiern. (dapd)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben