WARUM ES KALT IST : WARUM ES KALT IST

Normalerweise sind Winter in Deutschland eher milde und nicht besonders kalt. Was aber ist die Ursache für die ungewöhnliche seit Wochen anhaltende trocken-kalte Witterung? Die Meteorologen sind beunruhigt. Das Wetter in Mitteleuropa wird generell von einer Westwind-Wetterlage bestimmt, bei der ein Tief nach dem anderen vom Atlantik her milde und feuchte Luft hierher transportiert. Ein Tief über Island und ein Hoch über den Azoren ermöglicht dieses Einströmen von Westen. Dieser Mechanismus ist derzeit außer Kraft gesetzt. Ein Hoch über Island hält die Winde aus dem Westen mit ihren milden Tiefs ab. Der Atlantik ruht. Gleichzeitig kann jetzt eiskalte Luft aus dem Polarraum ungehindert zu uns strömen. Damit legt sich eine kalte Luftmasse über Mitteleuropa, die das Land gefrieren lässt. Eine solche Wetterlage kann sehr lange andauern.

Andererseits ist diese Wetterlage in sich eher unstabil, kleine Veränderungen können sie kippen lassen. Dann werden die alten Verhältnisse wiederhergestellt, wie wir sie kennen und ablehnen, milde, feuchte Luft mit Nieselregen. Aber der Meteorologe Friedemann Schenk von der Freien Universität ist zuversichtlich. Eine geschlossene Schneedecke über die Festtage sei mit 80 bis 90 Prozent „nahezu sicher“ in Berlin und Brandenburg, sagte er. os

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben