Die POETIN der Woche : Lehre der Sehnsucht

Lisa Schroeter (19)

Erst Wärme, dann Kälte,

man wartet darauf.

Erst Schnee, dann Tau,

das ist der Lauf...

der Dinge im Leben,

die zählen.

Bedacht an Tagen,

wie diesem.

Die kaum gegangen,

schon wieder begannen.

Immer von neuem,

immer von neuem,

und wieder,

stehen wir da,

beisammen,

sehen uns an

und durch uns hindurch.

Füllen die Leere,

die dort entsteht,

wo der Tag, das Leben,

zu Ende geht.

Sehnsucht ergreift,

kaum gedacht,

alles was ist,

und alles was war.

Nur die Zeit begreift,

dass man sie,

nicht stillen kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben