Werbinich : Holger Apfel?

-

Wenn Holger Apfel den Raum betritt, rennen ganz viele raus. Warum ist das so?

Holger Apfel war bei den Landtagswahlen in Sachsen der Spitzenkandidat der NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschlands). In Sachsen haben so viele Leute diese Partei gewählt, dass sie es zum ersten Mal seit 36 Jahren wieder in ein Parlament geschafft hat. Die NPD haben fast so viele Leute gewählt wie die SPD. Und als die Wahlergebnisse bekannt gegeben wurden, wollte niemand in seiner Nähe gesehen werden.

Was will die NPD?

Man fragt besser: Was will sie nicht? Sie will zum Beispiel keine „multiethnische Gesellschaft“. Sie will, dass die Deutschen weitestgehend unter sich bleiben.

Ist die NPD eine Partei, zu der nur Neonazis gehören?

Das darf man nicht schreiben, sonst müssen wir eine Gegendarstellung drucken.

Na gut: Bewegt sich Holger Apfel in der rechten Szene?

Er tritt vor Neonazis auf. Der Verfassungsschutzbericht 2002 zitiert Apfel aus einer Rede mit den Worten: „Unser Kampf ist erst dann zu Ende, wenn Deutschland wieder frei ist. Seien wir uns des hohen Blutzolls bewusst, den unsere Väter und Großväter im Kampf um Deutschland geleistet haben. Nehmen wir uns ein Vorbild. Kämpfen wir wie sie.“

Warum haben ihn bloß so viele gewählt?

Manche geben als Grund an, dass sie allgemein unzufrieden sind und gegen die Regierung protestieren wollen.

Ist denn allgemeine Unzufriedenheit ein guter Grund, die Rechten zu wählen?

Blödsinn. Wer mit seinem Leben unzufrieden ist, sollte darüber nachdenken, was genau schief läuft. Leider kann man ja nicht immer andere dafür verantwortlich machen.

Wieso wird die NPD nicht verboten?

Gute Frage. Vorletztes Jahr wollte Otto Schily (SPD) genau das erreichen, weil die Partei seiner Meinung nach gegen die Verfassung verstößt. Doch die Richter des Bundesverfassungsgerichts entschieden anders. Sie begründen ihren Entschluss allerdings mit dem Einsatz von V-Leuten des Verfassungsschutzes an der Spitze der NPD. Die mögliche Fremdsteuerung der Partei sei ein „nicht behebbares Verfahrenshindernis“.

Was sind denn V-Leute?

Im Prinzip Spitzel. oom

Nicht zu verwechseln mit Steve Jobs, Bruno Banani und Horst Mahler.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben