Werbinich : Louisa über ihr Versteck

-

Mein Zimmer ist wichtig, weil ich mich dort vor meinen Eltern verstecken kann, wenn ich deprimiert und traurig bin. Früher hatte ich in meiner Bettnische eine bunte JanoschTapete, aber seit den Osterferien ist das anders: Zusammen mit meiner Cousine hab’ ich meine kleine Bude renoviert. Die Ex-Janoschwand ist jetzt pfirsichgelb, es gibt einen neuen Teppich und den ganzen alten Müll aus der Regalwand hab’ ich rausgeschmissen. Jetzt fühle ich mich wieder richtig wohl, obwohl ich nicht mal drei Quadratmeter zum umhergehen hab’.

0 Kommentare

Neuester Kommentar