Werbinich : Thomas Schaaf

-

Thomas Schaaf wird mit seiner Mannschaft Werder Bremen Deutscher Meister. Er bekommt morgen eine Silberschale.

Also, Ailton sagt: „Schaaf ist beine gutte Thomas.“ Er meint wohl damit, dass Schaaf ein guter Trainer ist. Immerhin hat er die Bayern fertig gemacht. Für einen Trainer ist er jung: erst 43 Jahre.

Hat er auch mal selbst gespielt?

Ja, 16 Jahre lang sogar. Während dieser Zeit hat er bei 262 Bundesligaspielen mitgemacht. Er war Verteidiger, und hat immer für Bremen gespielt.

Wollte er denn nie woanders hin?

Nö, selbst zu Auswärtsspielen ist er nur unter Schmerzen gefahren.

Was ist an Bremen denn so toll??

Er hat sich einfach an die Stadt gewöhnt. Jetzt lebt er dort schon seit ungefähr 40 Jahren. Geboren wurde er in Mannheim. Dann ist die Familie Schaaf nach Bremen gezogen und der kleine Thomas hat angefangen, Fußball zu spielen. Eigentlich wollte er aber Bauingenieur werden.

Und warum ist er dann Fußballprofi geworden?

Als Thomas Schaaf elf Jahre alt war, hat ihn sein Vater zu Werder geschickt. Er konnte besonders gut grätschen, ist dabei geblieben und später Profi geworden.

Grätschen?!

Das ist, wenn man jemandem beim Laufen reinrutscht und ihm den Ball wegnimmt.

Und warum ist der Chef-Grätscher jetzt Trainer?

Er war 26 und Spieler bei Werder. Da ist er zum Vereinsvorstand gegangen und wollte 500 Mark mehr im Monat. Der Vorstand hat gesagt: Kannst du haben, dafür musst du aber die Jugendmannschaft trainieren. Als er aufhörte zu spielen, durfte er die Amateurmannschaft übernehmen. Vor fünf Jahren haben sie den alten Trainer, Felix Magath, entlassen, und ihnen ist Schaaf wieder eingefallen.

Haben sie ihn nicht vielleicht doch wegen diesem grauen Kapuzenpulli mit der „Werder“-Aufschrift genommen?

Nein. Irgendwann hatte der Zeugwart vor dem Spiel die Jacke in der Hand, und Schaaf war gerade kalt.

Was ist ein Zeugwart?

Der Mann, der die Trikots wäscht.

Das ist doch absurd.

Das ist Fußball. hude

Nicht zu verwechseln mit: Christian Ziege, Dieter Hundt und Otto Schily.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben