Wir müssen REDEN (57) : Buletten-King

Was würdest du ändern, wenn du König von Deutschland wärst? Elena Senft antwortet auf Rics Frage.

mahlzeit
Na lecker. Elena macht Pause an der A8.

Wahrscheinlich würde ich mich auch als Königin von Deutschland nicht einfach so benehmen wie es mir gefällt, sondern trotzdem auf ein bisschen taktische Zurückhaltung achten. Auch wenn es mir natürlich gefallen würde, wenn von heute auf morgen alle nur noch das machten, was ich will und mich bei jedem klitzekleinen Abweichen von einem von mir ausgearbeiteten, strikten Lebensregelwerk um Erlaubnis fragen müssten.

Denn im Grunde will doch jeder Mensch einfach nur geliebt werden. Das sage ich, ohne dabei in einen orangefarbenen Kaftan gehüllt im Schneidersitz vor einem Räucherstäbchen der Duftrichtung Zimt-Ingwer zu sitzen. Und geliebt, so sagt die Erfahrung, wird man nun mal nicht, wenn man sich herrisch benimmt, alles kontrolliert, ohne Rücksicht auf Verluste sein Ding durchzieht und vor Selbstgerechtigkeit überhaupt nicht mehr geradeaus gucken kann. Das weiß jeder, der schon mal aus ebendiesen Gründen von seinem Partner verlassen wurde.

Daher würde ich davon absehen, mich unnötig aufzuspielen und mich als Königin von Deutschland auf einige kleine Gesetze und Forderungen beschränken, die nicht nur mir auf der Seele liegen, sondern deren Durchsetzung in der Gesellschaft, in der ich lebe, Konsens sein dürften. Zum Beispiel würde ich verbieten, dass Studenten in der U1 zu Stoßzeiten auf dem Weg zur FU ihre Zeitungen riesengroß auffalten und so drei weiteren Fahrgästen den Platz wegnehmen. Dann würde ich veranlassen, dass sehr alte Menschen im Supermarkt eine eigene Kasse bekämen, bei der sie nach Herzenslust minutenlang abgezähltes Kleingeld aus ihren Börsen suchen dürfen. Außerdem dürften Menschen egal welchen Alters in abgeschlossenen Räumen wie Zugabteilen, Autos oder Kinosälen keine Buletten oder Nachos mit Käsesauce essen. Ansonsten dürfen alle gern so weitermachen, wie sie es bisher getan haben. Ich wäre eine lockere Königin.

Und wenn Menschen schon so eklig sind, dass sie plötzlich auf der Autobahn Lust auf Buletten bekommen, dann sollen sie zum Verzehr gefälligst aussteigen. Unschön ist es dann natürlich, wenn das jemand fotografisch festhält. Ich hätte das Bild verbieten sollen. Leider bin ich ja nicht die Königin von Deutschland.

Ric, wann stinkst du?

Nächsten Freitag antwortet Ric Graf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar