Wetter 2014 : Berlin - das wärmste Land im wärmsten Jahr

Kein anderes Bundesland war 2014 so warm wie Berlin - und auch so trocken. Insgesamt war 2014 das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen.

von
Entspannen am Potsdamer Platz: 2014 war Berlin das wärmste Bundesland in Deutschland.
Entspannen am Potsdamer Platz: 2014 war Berlin das wärmste Bundesland in Deutschland.Foto: Maja Hitji/dpa

Das zu Ende gehende Jahr ist das wärmste seit Beginn regelmäßiger Temperaturaufzeichnungen in Deutschland 1881. Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Dienstag mit. Die Meteorologen werteten Daten von rund 2000 Messstationen aus. Demnach war Berlin mit 11,3 Grad Celsius Durchschnittstemperatur das wärmste Bundesland und zugleich das trockenste. Nur 470 Liter Niederschlag pro Quadratmeter wurden gemessen.

In Brandenburg lag die Temperatur im Schnitt bei 10,8 Grad, mit 534 Litern pro Quadratmeter war es das zweittrockenste Bundesland. Auch global dürfte 2014 eines der heißesten, wenn nicht gar das heißeste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen werden, teilte die Welt-Meteorologie-Organisation Anfang Dezember mit. Eine abschließende Analyse der Messwerte aus allen Ländern liegt noch nicht vor.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben